Test auf ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung

Hast du eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung oder bist du nur schüchtern und sozial gehemmt?

Erklärung

Das Leben von Menschen mit ängstlich-vermeidender oder auch selbstunsicher-vermeidender Persönlichkeitsstörung ist geprägt von einer ständigen Angst und Sorge, sich in sozialen Situationen unterlegen zu zeigen, unbeholfen zu sein oder sich lächerlich zu machen. Sie sind sehr sensibel gegenüber selbst leichter Kritik und haben ein sehr geringes Selbstbewusstsein.

Betroffene tendieren dazu, sich sozial zu isolieren. Sie leben häufiger allein, sind seltener in einer romantischen Partnerschaft, sind beruflich und schulisch weniger erfolgreich, und häufiger von Einsamkeit mit all ihren Folgen betroffen.

Dem Diagnoseleitfaden DSM-5 folgend müssen mindestens vier der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Vermeiden von beruflichen Aktivitäten mit engen zwischenmenschlichen Kontakten aus Angst for Kritik, Zurückweisung oder Ablehnung
  • Nicht bereit sein, sich mit anderen Menschen einzulassen, wenn nicht sicher ist, dass sie einen akzeptieren
  • Gehemmt sein in intimen Beziehungen aus Angst, sich zu beschämen oder lächerlich zu machen
  • Ständige Sorge davor, in sozialen Situationen kritisiert oder zurückgewiesen zu werden
  • Gehemmtheit in neuen sozialen Situationen aufgrund von gefühlter Unzulänglichkeit
  • Überzeugung anderen unterlegen, als Person unattraktiv oder sozial unbeholfen zu sein
  • Ungewöhnlich starkes Widerstreben, persönliche Risiken einzugehen oder sich an neuen Aktivitäten zu beteiligen, aus Angst sich zu beschämen

Der vorliegende Test ist ein kurzer Fragebogen, der auf den Diagnosekriterien beruht. Wie bei all unseren Tests und Online-Tests generell ist zu beachten, dass sie kein verlässliches Diagnosewerkzeug darstellen und allenfalls einen Hinweis darauf liefern können, ob ein ernsthaftes Problem vorliegt. Solltest du das Gefühl haben, dass du Probleme in deinem Leben hast, dass du mehr als nur schüchtern bist, dann wende dich bitte an einen dafür ausgebildeten Fachmann oder zunächst einmal an deinen Hausarzt, der dich an die passende Stelle weitervermitteln kann. Eine verlässliche Diagnose kann nur ein Spezialist erstellen.

Siehe auch

Der komplette Test auf einen Blick

Punkteverteilung

FrageJaNein
Ich vermeide es, an schulischen oder beruflichen Aktivitäten teilzunehmen, bei denen ich eng mit anderen Menschen zusammenarbeiten muss, aus Angst dass sie mich kritisieren oder mich und meine Idee ablehnen.10
Ich vermeide es, neue Menschen zu treffen, außer ich bin mir sicher, dass sie mich mögen und akzeptieren.10
Meistens braucht es mehrere Versuche, mich davon zu überzeugen, mit anderen Menschen etwas zu unternehmen.10
In meinen zwischenmenschlichen Beziehungen fällt es mir schwer, über mich und meine Gefühle zu reden, aus Angst mich lächerlich zu machen.10
Selbst bei leichter Kritik fühle ich mich sehr stark verletzt und versuche, der Situation zu entfliehen.10
Ich fühle mich oft nicht gut genug oder als würde alles, was ich sage, von anderen als falsch oder dumm angesehen.10
Wenn ich neue Menschen kennen lerne, dann mache ich mir viele Gedanken darüber, wie unattraktiv, unzulänglich oder unbeholfen ich bin.10
Ich vermeide es, Risiken einzugehen oder neue Dinge auszuprobieren, aus Angst mich lächerlich zu machen.10
Ich sehe oft mögliche Gefahren in Situationen, über die andere Menschen nicht großartig nachdenken.10

Auswertung

  • Bis 2 Punkte: Es sieht nicht danach aus, dass du an einer ängstlich-vermeidenden Persönlichkeitsstörung leidest.
  • 3 bis 5 Punkte: Deine Antworten deuten darauf hin, dass du eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung haben könntest.
  • 6 oder mehr Punkte: Deine Antworten zeigen deutliche Hinweise darauf, dass du eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung haben könntest.