Burnout Test: Habe ich ein Burnout-Syndrom?

Dieser Selbsttest zeigt dir, ob du unter Burnout leidest.

Erklärung

Burnout oder Burnout-Syndrom ist ein Leiden, das in den vergangenen Jahren deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen hat. Burnout geht einher mit Depressionen, Lethargie, allgemeiner Unzufriedenheit und Zynismus, verursacht durch Überforderung auf der Arbeit, das Arbeiten für Ziele, an die man nicht glaubt, Mangel an menschlicher Wärme, und dem Mangel an Kontrolle über das eigene Leben.

Der Begriff "Burnout" wurde in den 1970er Jahren vom amerikanischen Psychologen Herbert Freudenberger geprägt. Er benutzte den Begriff, um damit die Folgen von starkem Stress und überhöhten Ansprüchen in "helfenden" Berufen wie zum Beispiel im Gesundheitswesen oder bei Feuerwehr und Polizei zu beschreiben.

Die Grundlage dafür bildete seine Beobachtung, dass Ärzte und Krankenschwestern, deren Beruf in einem gewissen Sinne darin besteht, sich für das Wohlergehen anderer Menschen aufzuopfern und stellenweise schlicht verantwortlich für Heil und manchmal sogar Leben eines Mitmenschen zu sein, dass Ärzte und Krankenschwestern häufig Gefahr liefen, auszubrennen – in Erschöpfung, Lustlosigkeit, Überforderung zu versinken.

Heutzutage beschränkt sich dieser Begriff nicht nur auf die eingangs genannten Berufsgruppen. Es scheint fast so, dass Burnout jeden treffen kann, von gestressten Karrieristen über den Prominenten bis hin zum überarbeiteten Büroangestellten und zur Hausfrau.

Überraschenderweise gibt es keine klare Definition davon, was Burnout wirklich ist. Daher ist es auch etwas schwierig, die Diagnose Burnout zu stellen oder genauere Zahlen zu liefern darüber, wie verbreitet Burnout ist.

Unser Burnout-Test ist mit 70 Fragen sicherlich nicht der kürzeste Test. Er wird dich einige Minuten in Anspruch nehmen. Bitte beachte auch, dass dieser Test wie eigentlich jeder psychologische Test im Internet niemals eine wie auch immer geartete Form von Diagnose stellen kann und nie das Gespräch mit einem ausgebildeten Arzt, Psychologen, Psychiater, usw. ersetzen kann. Der Test kann dir aber einen Anhaltspunkt liefern.