Toxische Menschen erkennen und richtig mit ihnen umgehen

An welchen Merkmalen erkennst du toxische Menschen in deinem Leben und wie gehst du mit ihnen um?

Toxische Menschen erkennen und richtig mit ihnen umgehen

Der Begriff "Toxische Menschen" wird in der Literatur und in der Umgangssprache immer wieder anders definiert. Auf einen gemeinsamen Nenner gebracht, könnte die Definition wie folgt lauten: Ein toxischer Mensch ist jemand, dessen Verhalten dich andauernd und konsistent davon abhält, die Person zu sein, die du sein könntest, und dich in deinem Leben so gut zu fühlen, wie du dich fühlen könntest.

Im Mittelpunkt steht hier das toxische Verhalten, nicht der Mensch. Eine toxische Person ist jemand, der sich toxisch verhält. Dabei ist eine toxische Person aber nicht einfach nur jemand, in dessen Nähe du dich schlecht fühlst. Es gibt viele Konstellationen, in denen zwei Menschen schlicht nicht miteinander können, nicht zueinander passen. Das ist nicht die Schuld des Einen, nicht die Schuld des Anderen. Ein toxischer Mensch ist mehr als nur inkompatibel mit dir. Ihr Verhalten ist nicht nur eine andere Art zu leben. Vielmehr ist ihr Verhalten darauf ausgelegt, dein Leben zu vergiften.

Merkmale von toxischen Menschen

Es ist leicht zu verstehen, dass man sich in seinem Leben am besten mit Menschen umgibt, die das Beste für einen wollen. Mit Menschen, die dich unterstützen, die dich mögen, deine Meinung respektieren, die dich auch einmal davon abhalten, Dummheiten zu begehen. Mit Menschen, die du magst, die du respektierst und die dir wichtig sind und in deren Nähe du dich gut fühlst.

Eine toxische Person ist das Gegenteil davon. Sie bringen nicht das Beste in dir zum Vorschein, sondern das Schlechteste.

Typische Anzeichen dafür, dass du es in deinem Leben mit einem toxischen Menschen zu tun hast, sind:

  • Sie ist umgeben von Drama. Ständig gibt es Probleme und Konflikte.
  • Sie versucht, andere Menschen zu manipulieren und zu kontrollieren.
  • Sie ist ständig auf andere Menschen angewiesen, um ihre Probleme zu lösen.
  • Sie kritisiert ständig an sich und anderen herum.
  • Sie ist neidisch und missgünstig.
  • Sie trinkt zu viel oder nimmt Drogen.
  • Sie entschuldigt sich selten oder nie.
  • Sie fordert ständig von anderen Menschen, was sie selbst zu geben nicht bereit ist.
  • Du magst es nicht, in ihrer Nähe zu sein, oder hast sogar Angst davor.
  • Du fühlst dich, als müsstest du ständig auf der Hut sein, nichts Falsches zu tun.
  • Du fühlst dich ausgelaugt oder verärgert, wenn du mit ihr zu tun hast.
  • Du hast dich in deinen Gedanken schon längst von dieser Person getrennt.
  • Du fühlst dich, als hättest du nichts zu sagen in der Beziehung und keine Kontrolle.
  • Es ist, als drehe sich alles nur um sie.
  • Es scheint, als hätte sie mehrere Persönlichkeiten, und du weißt heute nie, welcher Persönlichkeit du morgen begegnen wirst.

Dieses Verhalten muss keine Absicht sein. Häufig merkt eine toxische Person nicht, wie negativ ihr Verhalten ist. Natürlich gibt es auch Menschen, die mit Plan und Absicht dein Leben zur Hölle machen, narzisstische oder antisoziale Persönlichkeiten zum Beispiel.

Umgang mit toxischen Menschen

Du kannst toxischen Menschen in allen Lebensbereichen begegnen. Das kann ein Kollege sein, ein Nachbar, ein Familienmitglied oder auch dein Partner. Je enger die Beziehung und je länger sie anhält, desto mehr Gefahr läufst du, deiner seelischen Gesundheit Schaden zuzufügen.

Der ständige Stress, der vom toxischen Verhalten ausgeht, die ständige Kritik und der Mangel an positiven Interaktionen führt oftmals über kurz oder lang zu Problemen im Selbstbewusstsein, zu Angstzuständen und zu Depressionen. Toxisches Verhalten kann krank machen.

Wie zuvor schon gesagt, sind toxische Menschen sich häufig nicht des Ausmaßes ihres schädlichen, verletzlichen Verhaltens gewahr. In manchen Fällen kann es tatsächlich helfen, mit der Person zu reden und ihr den nötigen Schubs in die richtige Richtung zu geben. Dabei solltest du klar benennen, dass dich das Verhalten verletzt, und auch deutlich sagen, was du von der anderen Person erwartest.

Du machst eine klare Ansage, wie du dich fühlst und was du erwartest, und verlierst dich nicht in Kleinigkeiten darüber, wer wann was gesagt oder getan hat. Du benennst das verletzende Verhalten und ziehst eine Linie in den Sand: Du behandelst mich mit dem Respekt und der Wertschätzung, die ich verdiene.

Sollte ein solches Gespräch nicht fruchten und, sofern die Möglichkeit besteht, ist es das Beste getrennte Wege zu gehen. Bei einem toxischen Arbeitskollegen kannst du evtl. mit einem Vorgesetzten oder dem HR-Department reden. Bei einem Freund oder Partner oder sogar toxischen Familienmitglied ist es, so schwer es fallen mag, auf lange Sicht am besten, die Verbindung zu kappen und ein neues Kapitel im Leben aufzuschlagen.

Es ist dein Leben und niemand muss es hinnehmen, es sich von einer anderen Person aus welchen Gründen auch immer zur Hölle machen zu lassen.